Seit 1974 versorgen wir pflegebedürftige Menschen im Gemeindebereich Rohrdorf
Telefon: 0 80 32 - 988 29 72

Musikkapelle Rohrdorf spendet Erlös des Konzerts am Dreikönigstag

Am 05. Januar fand in diesem Jahr das Dreikönigskonzert der Musikkapelle Rohrdorf in der St. Jakobuskirche statt. Das Benefizkonzert wird in Eigenregie der einzelnen Ensemble-Gruppen über die Feiertage einstudiert. Das Blechbläserquintett, das Klarinetten- und Hornquartett, die Gruppe Sax´n Di und das Holzbläserquintett gestalteten ein abwechslungsreiches Programm aus Klassik und modernen Melodien. Neben Telemann, Pachelbel, Dvorak und Bruckner waren Stücke von Nigel Wood, Goldman und Gavin Whitlock zu hören. 

Dazu, der Jahreszeit entsprechend einige Weihnachtslieder. 

Die Konzertbesucher honorierten das Engagement der rund 20 Musikerinnen und Musiker mit freiwilligen Spenden, die traditionell dem Sozialwerk Rohrdorf zu Gute kommen. Vorstand Martin Grick konnte zusammen mit Michael Gartner einen Scheck über 1.300 Euro überreichen.

Ein besonderer Dank geht hier an die Familie Gartner, die erfreulicherweise wieder die Gesamtorganisation übernommen hat und an alle Mitwirkende für ihr  Engagement für die kranken- und pflegebedürftigen Menschen in der Gemeinde.

Foto: Gemeinde Rohrdorf

Bildunterschrift: v.l.n.r.: Vorstand der Musikkapelle Martin Grick mit Frau Lohmann und Frau Prankl vom Sozialwerk Rohrdorf und der Organisator Michael Gartner


 

  • Erstellt am .

Unterstützung des Sozialwerks durch Altkleider-Spenden

Durch die Einnahmen aus den Altkleider-Containern der Kolpingsfamilie Rohrdorf  war es, wie im letzten Jahr, wieder möglich, die Arbeit des Sozialwerkes Rohrdorf zu unterstützen.

Andreas Breitrainer (li.) und Markus Zaus( re.), konnten der 1. Vorsitzenden, Frau Gudrun Lohmann, eine Spende von EUR 500.- überreichen.

Damit kommt die Kolpingsfamilie ihrem Versprechen nach, die Erlöse aus den Altkleider-Sammlungen speziell für örtliche und soziale Zwecke zu verwenden.

Allen, die durch Ihre Kleiderspende diese Unterstützungen möglich machten und weiterhin machen, ein herzliches Vergelt’s Gott.


 

  • Erstellt am .

Die Menschen in der Region stehen für die Bank vor Ort im Mittelpunkt

Volksbank Raiffeisenbanck Rosenheim-Chiemsee eG übergibt zwei VW Up Als regional verankerte Genossenschaftsbank setzt sich die Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG besonders für soziales Engagement und gemeinnützige Projekte in der Region ein. Gerade soziale Einrichtungen sind mehr denn je auf Zuwendungen und Spenden angewiesen. Im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit überreichte Roland Seidl, Vorstandsmitglied der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG, eine besondere Spende an zwei regionale Vereine weiter: Die Pro Arbeit Rosenheim e.V. und das Sozialwerk Rohrdorf e.V. dürfen sich jeweils über einen nagelneuen VW Up im Wert von je 11.900 Euro freuen. „Der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG ist es seit jeher wichtig, soziale und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, um dadurch die Region zu stärken und den Menschen, die hier leben, etwas zurückzugeben“, erklärte Roland Seidl. Nachdem die Autoschlüssel übergeben wurden, wünschte Roland Seidl eine allzeit gute Fahrt und überreichte als Talisman den Heiligen Christophorus.

Text/Bild: Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG

 

Bildunterschrift:

v.l.: Roland Seidl, Vorstandsmitglied der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG, Stefan Huber, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Raiffeisenbank Rohrdorf-Thansau, Gabriele Prankl, Pflegedienstleiterin Sozialwerk Rohrdorf e.V., Gudrun Lohmann, Vorsitzende des Vereins Sozialwerk Rohrdorf e.V.


 

  • Erstellt am .

KLJB Höhenmoos spendet an das Sozialwerk Rohrdorf e.V.

Jedes Jahr spendet die KLJB Höhenmoos an eine gemeinnützige Organisation im Gemeindebereich oder darüber hinaus. In diesem Jahr entschied sich die KLJB Höhenmoos für eine Geldspende an das Sozialwerk Rohrdorf e.V. Einige Mitglieder der Vorstandschaft konnten im Jugendraum Höhenmoos einen Scheck in Höhe von 800 Euro an die erste Vorsitzende Frau Gudrun Lohmann überreichen. Mit der Spende aus dem Erlös des Verkaufs von Erntedank-Minibroten soll die weitere Arbeit des Sozialwerks Rohrdorf e.V. mit kranken und pflegebedürftigen Menschen in unserer Gemeinde unterstützt werden. 

Die Vorstandschaft der KLJB bedankt sich bei ihren Mitgliedern für die stets tatkräftige Unterstützung und bei all jenen, die durch den Erwerb von Minibroten die Spende erst ermöglicht haben. 

 v.l.n.r: Tamina Unterseher, Julia Rieder, Maria Huber, Gudrun Lohmann, Stefan Unterseher, Maximilian Koschei 

Foto und Text: KLJB Höhenmoos 


 

  • Erstellt am .

Stellenanzeige

Das Sozialwerk Rohrdorf sucht ab sofort eine:

Pflegefachkraft m/w/d

Pflegehilfskraft m/w/d

Möglich ist eine Beschäftigung in Teilzeit oder auf geringfügiger Basis;

bevorzugt Spät/-Wochenenddienst

Nähere Informationen erhalten Sie bei Pflegedienstleiterin Frau Prankl, 

Tel. 08032-9882972

Bewerbungen bitte schriftlich oder per e-mail an:

Sozialwerk Rohrdorf e.V.

Untere Dorfstr. 1        83101 Rohrdorf

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Erstellt am .

kfd-Spenden

Regelmäßig spenden die Ortsverbände der Katholischen Frauengemeinschaften Deutschlands (kfd) den Erlös aus den Aktionen des Vorjahres an gemeinnützige Organisationen in der Gemeinde und darüber hinaus. In diesem Jahr unterstützen die Frauen aus Thansau und Rohrdorf die Arbeit des  Sozialwerks Rohrdorf e.V. mit einer Geldspende. Dafür ein herzliches Dankeschön!

Unser Foto 1 zeigt v.l. die Thansauer  Vorsitzenden Gerda Karrer zusammen mit Gudrun Lohmann von Sozialwerk Rohrdorf  und  den weiteren Vorstandsmitgliedern  Claudia Dengel und Christl Walkmann 

Foto 2: v.l. Vorsitzende Claudia Opperer mit Gudrun Lohmann von Sozialwerk Rohrdorf zusammen mit den weiteren Vorstandsmitgliedern Birgit Häfele und Petra Wiesböck


 

  • Erstellt am .

Landfrauen

Landfrauen spenden für Sozialwerk

Anfang April fand in Rohrdorf die Auftaktveranstaltung zu bayernweiten Aktion des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unter dem Motto: „Unser Auftrag: Erzeugung gestalten-Arten erhalten“ mit Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber statt. Im Rahmen des Schwerpunktthemas „Biodiversität“ wurde auf einer Fläche in der Gemeinde Rohrdorf eine Streuobstwiese mit zunächst 15 Apfel- und 5 Birnbäume bepflanzt. Weitere Pflanzungen sollen bis 2020 folgen. 

Die Bewirtung der Ehrengäste hatten die Rohrdorfer Landfrauen des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) unter Regie von Maria Haimmerer und Ortsbäuerin Agnes Krapf übernommen. Serviert wurde Regionales: Bohnenknödelsuppe, Apfelkuchen, Schmalznudeln,  dazu Apfelsaft von der ORO und Bier einer regionalen Brauerei. 

„Der Erlös dieser Veranstaltung soll einem sozialen Zweck zu Gute kommen“, so die Entscheidung der Landfrauen. Zur Übergabe der Spende in Höhe von 1665 € trafen sich die Frauen mit Pflegedienstleiterin Gabriele Prankl und der Vorsitzenden Gudrun Lohmann beim Sozialwerk, dem ambulanten Pflegedienst in Rohrdorf. 

Ein herzliches Dankeschön für dieses Engagement und das Versprechen, dass dieses Geld ausschließlich für die Menschen in unserer Gemeinde Verwendung finden wird!

Bildunterschrift: v.l. Conny Summerer, Maria Haimmerer, Ortsbäuerin Agnes Krapf, Rosi Reck, Christina Glombitza, Gudrun Lohmann, Gertraud Wiesböck, Gabriele Prankl, Hildegard Hellthaler, Gerda Huber und Anja Steiner. Mit aktiv waren auch Margot Westner, Irmgard Glombitza, Irmgard Pichler und Susanne Reck. Leider konnten diese beim Fototermin nicht dabei sein. 


 

  • Erstellt am .

Holzverkauf

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Sozialwerks bedankte sich Frau Lohmann bei Herrn Bürgermeister Christian Praxl für die großzügige Spende anlässlich seines Geburtstages und übergab ihm ein Buchgeschenk.

Dieser sprach dem Sozialwerk, besonders den Mitarbeiterinnen, seinen Dank für die hervorragende Arbeit für die Gemeindebürger und seinen persönlichen Dank  für die Pflege seiner Eltern aus.

Er wies auf die Einrichtung des Bürgerbüros hin und betonte, dass dies ein offenes Angebot für alle Bürger darstelle. Er teilte mit, dass Frau Laponder, Mitarbeiterin des Bürgerbüros, z.Zt. unter dem Motto „ Schenke eine Stunde Zeit“, einen Besuchsdienst aufbaue. Jeder Bürger, der helfen wolle, sei willkommen und soll sich bei Frau Laponder melden.

Abschließend überreichte Herr Bürgermeister Praxl einen Scheck in Höhe von 1.700,00 Euro, aus einer Brennholzaktion, die der Bauhof durchführte, an Frau Lohmann, die sich dafür im Namen des Sozialwerks recht herzlich bedankte.


 

  • Erstellt am .
  • 1
  • 2
SOZIALWERK ROHRDORF e. V. Ambulante Kranken- und Altenpflege
Untere Dorfstraße 1 - 83101 Rohrdorf - Tel: 0 80 32 - 988 29 72 - eMail: sozialwerk_rohrdorf(at)t-online.de